UNTERRICHTSANGEBOTE

Instrumental- und Gesangsunterricht an der Musikschule La Musica ist generell erst für Kinder ab 6 Jahren vorgesehen, da sie erfahrungsgemäß meist erst dann die nötige Reife und erforderliche Mindest-Körpergröße erreicht haben.

Der Anfängerunterricht findet normalerweise in Kleingruppen oder als Partnerunterricht (zu zweit) statt. Ein eigenes Instrument oder andernfalls ein Leihinstrument (der Musikschule) ist Voraussetzung für die Teilnahme am Unterricht. Unsere Lehrkräfte beraten Sie gerne bezüglich eines geeigneten Instruments.

Auch das tägliche Üben ist unerlässlich für einen erfolgreichen Unterricht. Einsteiger sollten mit 10 – 15 Minuten täglich beginnen. Viele Kinder brauchen dazu aber zunächst noch die Unterstützung ihrer Eltern.

Zur Vorbereitung des Instrumentalunterrichts wird im Vorschulalter der Besuch eines Kurses „Musikalische Früherziehung“ empfohlen oder für Kinder im ersten und ggf. auch zweiten Schuljahr der Besuch eines Kurses „Musikalische Grundausbildung“.

Elementarunterricht

Instrumental- und Gesangsunterricht

Ensembles/Ergänzungsfächer

Klassenmusizieren

  • bezeichnet jegliche Formen des Musizierens im schulischen Musikunterricht, an dem alle Schüler und Schülerinnen einer Klasse, AG, Gruppe oder eines Kurses beteiligt sind
  • soll die Freude am Musikmachen, am schönen Klang, an der eigenen musikalischen Produktivität fördern
  • soll eine Basis bilden für weitergehende musikalische Lernprozesse des allgemein bildenden Musikunterrichts
  • trägt in besonderer Weise zum innerschulischen Musikleben bei
  • leistet einen eigenen Beitrag zur Atmosphäre an der Schule
  • prägt das Schulprofil auch über die einzelne Musikstunde hinaus
  • richtet sich in erster Linie an Kinder ohne musikalische Vorbildung; aber auch Kinder mit Erfahrungen im Instrumentalspiel können daran teilnehmen

JeKits     

„JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“ ist ein kulturelles Bildungsprogramm in Grund- und Förderschulen des Landes Nordrhein-Westfalen. Es ist landesweit das Nachfolgeprogramm von „Jedem Kind ein Instrument“ (kurz JeKi).
JeKits hat drei alternative Schwerpunkte: Instrumente, Tanzen oder Singen. Jede JeKits-Schule bietet einen der drei Schwerpunkte an ihrer Schule an. JeKits startet entweder im ersten oder zweiten Schuljahr und besteht aus zwei Programmjahren (JeKits 1 und JeKits 2).

Die zentralen Ziele
Gemeinsames Musizieren und Tanzen:
JeKits will Kindern Instrumentalspiel, Tanzen oder Singen als ästhetisches Erleben und Handeln in der Gruppe ermöglichen.
Kulturelle Teilhabegerechtigkeit: JeKits will möglichst vielen Kindern in Nordrhein-Westfalen den Zugang zu musikalischer bzw. tänzerischer Bildung eröffnen, unabhängig von ihren persönlichen und sozio-ökonomischen Voraussetzungen.
Impuls für die kommunale Bildungslandschaft: JeKits will die kommunale Bildungslandschaft mit einer systematisch gepflegten Kooperation von Schule und außerschulischen Bildungspartnern nachhaltig bereichern.

Programmaufbau
Die Grund- oder Förderschule entscheidet sich gemeinsam mit ihrem außerschulischen Bildungspartner für einen der drei Schwerpunkte von JeKits (Instrumente, Tanzen oder Singen), den sie an ihrer Schule anbieten möchte. Das Programm startet entweder im ersten oder zweiten Schuljahr.
Das erste JeKits-Jahr (JeKits 1) bietet eine musikalische bzw. tänzerische Grundbildung für alle Kinder einer JeKits-Schule als Einstieg in das gemeinsame Musizieren oder Tanzen. Im Mittelpunkt stehen die Freude am Musizieren und Tanzen und das gemeinsame Entdecken, Erleben und Gestalten. Die Kinder machen erste grundlegende Erfahrungen im Instrumentalspiel, Tanzen oder Singen.
Die Lehrkraft des außerschulischen Kooperationspartners gestaltet die Stunde gemeinsam mit der Grundschullehrkraft. Der Unterricht findet im Klassenverband statt und umfasst eine Schulstunde innerhalb der Stundentafel. Der Unterricht ist verpflichtend und kostenfrei.
Das zweite JeKits-Jahr (KeKits 2) baut auf die im ersten JeKits-Jahr gelernten Inhalte auf. Das gemeinsame Musizieren oder Tanzen in der Gruppe findet nun entweder im „JeKits-Orchester“, im „JeKits-Tanzensemble“ oder im „JeKits-Chor“ statt – je nach gewähltem Schwerpunkt der Grundschule. Gleichzeitig erweitern die Kinder im Rahmen des JeKits-Unterrichts ihre Fertigkeiten am gewählten Musikinstrument, am Körper bzw. der Stimme. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenpflichtig und bedarf einer Anmeldung. Am Ende des Schuljahres findet eine Abschlusspräsentation statt.

Die Möglichkeit zur Beitragsbefreiung besteht für Empfänger von

  • Leistungen zur Sicherstellung des Lebensunterhalts nach SGB II (insbesondere Arbeitslosengeld II und Sozialgeld),
  • Leistungen der Sozialhilfe nach SGB XII (insbesondere Hilfe zum Lebensunterhalt sowie Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung),
  • Wohngeld nach Wohngeldgesetz
  • Kinderzuschlägen nach § 6a des Bundeskindergeldgesetzes
  • Ausbildungsbeihilfen (insbesondere BAföG-Leistungen und Berufsausbildungsbeihilfe nach den §§ 59 ff SGB III)
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Leistungen nach § 28 Abs. 7 SGB II bzw. § 34 Abs. 7 SGB XII (Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben)

gefördert durch:

Musikunterricht, der Spaß macht!

ANMELDUNG