Project Description

Musiktheorie

„Musiktheorie“, ist das nicht sehr trocken?? – Unter der Leitung von Claudia Schott ist es alles andere als das.
Obwohl es natürlich auch Ziel ist, theoretische Inhalte zu vermitteln, ist ihr wichtig, den Unterricht so lebendig und „untheoretisch“ wie möglich zu gestalten, nämlich indem immer wieder Praktisches eingestreut wird (Spielen auf eigenem Instrument, Klavier oder Schlag-Instrumenten, Singen, Sprechen), indem Stücke gehört oder eigene Lieder/Stücke geschrieben werden. Als „Krönchen“ haben vergangene Kurse auch schon gemeinsam auf der Bühne Musik gemacht, z.B. die witzige Sprechfuge von Ernst Toch, oder es wurden selbst komponierte Stücke zur Aufführung gebracht.
Auch wenn man nicht zu einem neuen Mozart heranreift, durchschaut man die Musik viel weitgehender, kann sie schneller lernen, kann besser aus dem Gehör spielen, Begleitungen erfinden – und lernt eine Menge schöner Musik kennen, die sich abseits des eigenen Instruments befindet. Geht man den Dingen gerne auf den Grund und will wissen, wie etwas gemacht ist, ist man hier goldrichtig.
Hast du Lust auf darauf? Du würdest dich in einer Gruppe von besonders Musikinteressierten wiederfinden!
Dieser Kurs ist übrigens kostenlos, sofern du deinen Hauptfachunterricht bei La Musica hast – aber auch sonst ist er sehr günstig (siehe Gebührensatzung: Tarif Förderensemble).
Möglich sind auch Kurse oder Einzelunterricht zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an allen Hochschulen und Universitäten, die ein Musikstudium anbieten.
Interessenten wenden sich bitte zunächst direkt an Claudia Schott. Sie kann einschätzen, ob ein Einstieg in einen laufenden Kurs noch möglich ist oder besser auf den Beginn eines neuen Kurses gewartet werden sollte.

Zurück zur Übersicht!

Musikunterricht, der Spaß macht!

ANMELDUNG